Natursteinmauern bauen und Pflastern

23.08.2012 11:34 von Christian Düll (Kommentare: 0)

Nach einer kurzen Pause, gings Anfang August mit den restlichen Arbeiten an den Außenanlagen weiter. Neben Hofpflastern und Grundstückauffüllen, stand der Bau einiger Natursteinmauern auf der ToDo. Wie schon bei den L-Steinen, war ordentlich Eigenleistung eingeplant und durch meinen Urlaub, konnte ich endlich wieder selbst Gas geben.

Die ersten Tage haben wir fast ausschließlich damit verbracht, die Grundlage für Pflastersteine im Hof und Terrassenbelag zu schaffen. Ganz nebenbei wurde dann auch noch die L-Steinmauer sachte eingefüllt und unglaubliche Mengen an Mineralbeton und Zement verbaut. Beim Setzen der Leistensteine zum Nachbargrundstück im Carport, wurden wir leider zeitlich etwas zurückgeworfen. Der Minibagger passte nicht unters Carport und somit mussten wir das Fundament mit Muskelkraft und ordentlich Schweiß graben. Puh – nicht ohne unser Lehmboden. Vor allem nicht wenn vorher schon 100 mal irgendwelche Baumaschinen drübergerollt sind.

Beim Pflastern war dann wieder die komplette Familie gefragt. Glücklicherweise hatte fast die ganze Mannschaft am Samstag Zeit und wir konnten den Hof und Carport fertig machen. Am Montag waren dann mein Vater und ich dann nur noch mit dem Reinschneiden beschäftigt und somit verlief die ganze Aktion relativ reibungslosund wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Schön – das Ding ist also auch abgehakt :-)

Leider hat nach dem Pflastern unsere Schuppentüre nicht mehr gepasst und musste gekürzt werden. Gut dass Hoschi von @pegnitzdesign nicht nur flink in Indesign und Photoshop, sondern auch am Fuchsschwanz und Handkreissäge ist.

Am Dienstag wurden dann noch die letzten Humushaufen verräumt und die restlichen Pflastersteine im Gartenbereich verbaut. Klasse war natürlich auch das sonnige Wetter uns so konnte ich bereits mit ordentlich Bräune in den Urlaub starten.

Vielen Dank noch mal an meine Vater, Norbert und die Helfer!
Erstklassige Arbeit und ohne euch wäre das definitiv nix geworden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben